Über uns

Unsere gemütliche Créperie befindet sich seit 1.Dezember 2011 in der Fußgängerzone im Herzen von Melsungen. Trotz der ruhigen Lage, gibt es im Umkreis genügend Parkmöglichkeiten, damit Sie uns auch von außerhalb gut erreichen können.

Unsere Crêpes und Galettes sind reichhaltige und vollwertige Mahlzeiten.

In unserer großen Auswahl an Speisen finden Sie auch viele Gerichte, die mit Buchweizenmehl zubereitet werden. Dieses Mehl erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Auch gerade, wenn Sie sich bewusst ernähren wollen oder unter einer Glutenunverträglichkeit leiden, können Sie bei uns schlemmen und genießen.

Kleine Buchweizenkunde:

Der Buchweizen, der im Anbau sehr genügsam und anspruchslos ist, existiert schon mehrere Jahrhunderte und wurde zuerst in China als Kulturpflanze angebaut. Vom Osten nach Westen kam Buchweizen im 16. Jahrhundert auch zu uns nach Eurasien. Damals zuerst als Alternative zur Kartoffelpflanze gedacht, wurde Buchweizen später zur Aufwertung der nährstoffarmen Böden genutzt.

Buchweizen ist keine Getreideart. Mit seinen herzförmigen Blättern, Stängeln und Blüten ist er ein Verwandter von Knöterich und Sauerampfer. Die Frucht ist eine dreieckige kleine Nuss, die aus der Schale entfernt werden muss, bevor sie weiterverarbeitet werden kann. Buchweizen enthält viel Eiweiß und Stärke, weshalb er oft als Pseudoweizen bezeichnet wird. Anders als Weizen beinhaltet er aber kein Klebereiweiß oder Gluten. Das daraus hergestellte Mehl eignet sich gut für Menschen mit einer glutenintensiven Erkrankung der Magen-Darm-Schleimhaut (Zöliakie oder Sprue).

Auch aus dem Rest der Pflanze lässt sich noch Gesundes produzieren. Alle grünen Pflanzenteile können zum Beispiel als Tee getrunken werden und haben positive Auswirkungen bei leichten Venenbeschwerden. Die Pflanzenwirkstoffe dichten die Gefäße ab und verhindern den Wasseraustritt in das Gewebe, also die Bildung von Ödemen. Außerdem verbessert sich die Durchblutung in kleineren Blutgefäßen.